Pannesheide siegt verdient in Oidtweiler

Heute ging es zum Auswärtsspiel nach Oidtweiler. Pannesheide spielte von Beginn an offensiv und erspielte sich gute Tormöglichkeiten. In der 6. Spielminute ging die Grenzwacht durch Nico Schreinemacher in Führung. Pannesheide versäumte es im weiteren Spielverlauf die vorhandenen Tormöglichkeiten zu verwerten. In der 19. Spielminute kamen die Gastgeber nach einem Fehler im defensiven Verhalten der Gäste zum Ausgleich. Torschüte für Oidtweiler war Kevin Nantka. Pannesheide behielt trotz des Gegentreffers im Spielgeschehen die Oberhand. In der 30. Spielminute erzielte Erik Schulz den zweiten Treffer für die Grenzwacht. Der Druck auf die Defensive der Gastgeber wurde weiter hoch gehalten, und Pannesheide erspielte sich weitere gute Torgelegenheiten. In der 38. Spielminute erzielte Timo Schloemer den dritten Treffer für Pannesheide. Mit dem 3:1 für Pannesheide ging es in die Pause.

In der zweiten Halbzeit übernahm die Grenzwacht gleich wieder die Spielkontrolle. Zahlreiche Torchancen blieben jedoch leider ungenutzt. In der 72. Spielminute erzielte Philipp Bock den vierten Treffer für Pannesheide. Danach passierte dann nichts mehr obwohl es noch weitere gute Tormöglichkeiten für Pannesheide gab. Somit steht am Ende ein hoch verdienter Auswärtssieg bei der Zweitvertretung von Concordia Oidtweiler. Wir wünschen den Gastgebern für die nächsten Spiele viel Erfolg!

Kantersieg für Pannesheide

Zum Saisonstart gastierte heute der SUS Herzogenrath an der Forensberger Straße.

Pannesheide spielte von Beginn an druckvoll und war spielbestimmend. In der 6. Spielminute ging die Grenzwacht durch Thobias Smigielski mit 1:0 in Führung. Der Druck auf die Defensive der Gäste hielt weiter an. Pannesheide versäumte es zunächst weitere Tormöglichkeiten zu nutzen. Dies gelang in der 22. Spielminute besser. Erik Schulz war zur Stelle und erzielte das 2:0 für Pannesheide. In der 28. Spielminute war es erneut Erik Schulz der den Spielstand auf 3:0 für Pannesheide stellte. Danach passierte in der ersten Halbzeit nichts mehr und Pannesheide ging mit der verdienten 3:0 Führung in die Pause.

Kurz nach Wiederbeginn setzte Pannesheide die Defensive der Gäste wieder unter Druck. In der 47. Spielminute erzielte Benedikt Erdorf das 4:0. Kurz darauf nutzten die Gäste eine Unachtsamkeit im defensiven Verhalten der Gastgeber und kamen in der 49. Spielminute zum Anschlusstreffer zum 4:1. Torschütze war Yacuba Sako. Pannesheide schüttelte sich kurz und spielte von nun an wieder offensiv. In der 60. Spielminute wurde dies dann belohnt. Erik Schulz erzielte den Treffer zum 5:1 für Pannesheide. In der 75. Spielminute erzielte Niklas Jacob den Treffer zum 6:1 für die Grenzwacht. Pannesheide spielte weiter offensiv. In der 77. Spielminute war Erik Schulz wieder zur Stelle und stellte den Spielstand auf 7:1. Den Schlusspunkt in dieser Partie setzte erneut Erik Schulz. Sein fünfter Treffer in diesem Spiel bedeutete den 8:1 Endstand.

Der Sieg geht in dieser Höhe in Ordnung, da Pannesheide über die gesamte Spielzeit spielbestimmend war. Wir wünschen den Gästen aus Herzogenrath für die nächsten Spiele viel Erfolg.

Unsere zweite Mannschaft feierte heute ebenfalls einen Kantersieg und bezwang die zweite Mannschaft vom SUS Herzogenrath mit 9:0. Torschützen für unsere zweite Mannschaft waren: Tobias Sistermanns (2), Manuel Spagnolo (2), Christian Zimmermann, Sven Boehles, Fabian Meyer, Marco Arnold und Christopher Busch.

Herzlichen Glückwunsch zum guten Saisonstart!